Visualisierung Schule Leipzig

"Die Stadt Leipzig bekommt am Ende von uns ein komplett schlüsselfertiges Gymnasium übergeben.“

15. Juni 2022 I Bereits Ende November haben die Stadt Leipzig und Investor OTTO WULFF den Vertrag für einen Schul-Neubau im Löwitz Quartier in Leipzig beurkundet. Nun wurde feierlich mit rund 150 Gästen der erste Grundstein für das Quartier gelegt. 
Bis 2024/2025 entsteht dort nun zwischen neu gebauten Wohnungen, Büroflächen, Restaurants, Cafés, Hotel und Kita auch ein neues Gymnasium für mehr als 1.300 Schülerinnen und Schüler. OTTO WULFF und die FMHH als Tochterunternehmen sind seit fast 15 Jahren im Schulbetrieb tätig. In Leipzig hat OTTO WULFF bereits seit 2018 einen eigenen Standort neben den Geschäftsstellen in Hamburg und Berlin. 
Unser Geschäftsführer Marc Hoischen implementierte den Geschäftsbereich für Öffentlich Private Partnerschaften (ÖPP) neben dem Facility Management bei OTTO WULFF und hat nun den Vertrag mitunterzeichnet und an der Grundsteinlegung am Donnerstag teilgenommen. "Die Stadt Leipzig bekommt am Ende von uns ein komplett schlüsselfertiges Gymnasium übergeben. Inklusive Schulhof, 3-Feld-Sporthalle und komplett ausgestatteter Fachräume. Sogar Tische und Stühle sind im Kaufpreis inbegriffen. Uns war es wichtig, dass sich die Stadt bei diesem neuen Modell des Schulbaus auf einen vertrauensvollen Partner verlassen kann, daher trägt OTTO WULFF bis zur Übergabe das gesamte Kostenrisiko", erläutert er das Vorhaben in einer Pressemitteilung.

(Visualisierung/Bildmaterial: © OTTO WULFF/RKW Architekten)

Grundsteinlegung

 

← Alle Neuigkeiten ansehen